Dienstag, 16. Mai 2017

Rückblick SUFO 2017


Am 6. Mai 2017 beteiligten wir uns mit einem Informationsstand am Sozial- und Umweltforum Ostschweiz (SUFO). Im Fokus stand diesmal einmal mehr das Thema Migration und eine menschenwürdige Asylpolitik. Dazu wurden über 60 Unterschriften für den Appell gegen die sture Anwendung der Dublin-Verordnung in der Schweiz gesammelt, welche zusammen mit den Organisationen Solidarité Tattes, Collectif R, Solidarité sans frontières und Droit de rester pour tou-te-s im Herbst dieses Jahres an den Bundesrat übergeben werden. Der Appell kann auch hier online unterzeichnet werden: www.dublin-appell.ch

Es wurden auch 60 Briefe zu der „Urgent Action“ des Falls Noori geschrieben und verschickt. Durch den öffentlichen Druck kam es nun zu einer Anhörung vor dem griechischen Staatsrat und somit Bewegung in dem Fall. Ein Entscheid, ob der syrische Flüchtling zurück in die Türkei muss, ist noch offen: https://www.amnesty.ch/de/themen/asyl-und-migration/kampagne-i-welcome/aktionsmoeglichkeiten/solidaritaet-mit-noori

Wir danken allen Besucher_innen vom SUFO für die Unterstützung und die interessanten Diskussionen an diesem Tag.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen