Mittwoch, 17. September 2014

Samstag, 20. September, 14 Uhr: Kundgebung gegen Krieg, Bahnhofsplatz St. Gallen

Aufruf zur Kundgebung gegen Krieg – für Solidarität mit dessen Opfern und für grosszügige Aufnahme von Kriegsflüchtlingen


Samstag, 20. Sept. 2014, 14 Uhr in St. Gallen
Besammlung beim Bahnhof, Marsch zum Marktplatz und zur Kundgebung

Es sprechen dort zu uns: 
Anni Lanz, Dr. theol. h.c., Menschenrechtsaktivistin, Basel
Hans Fässler, Historiker, Liedersänger, St. Gallen

Kurzvoten der Veranstalter:
Wir fordern angesichts der kriegerischen Auseinandersetzungen in Syrien, Irak, Israel und Palästina, Libyen, Zentralafrika, Somalia und in der Ukraine:
  • Grosszügige Aufnahme von Kriegsflüchtlingen bei uns in der Schweiz. Unterkunft ist auch bei Privaten zu ermöglichen
    Stopp aller Waffenlieferungen. Keine Geschäfte mit Kriegstreibern
  • Verstärkte Humanitäre Hilfe für Flüchtlinge und Notleidende vor Ort. Unterstützung beim Wiederaufbau zerstörter Gebiete
  • Der Sicherheitsrat soll seine Verantwortung für den Frieden gemäss der Uno-Charta wahrnehmen
Veranstalter: CaBi Antirassismus-Treffpunkt St. Gallen, Amnesty International Gruppe St. Gallen, Demokratisch Kurdisches Gesellschaftszentrum St. Gallen, Verein Gerechtigkeit und Demokratie für Sri Lanka, Solidaritätsnetz Ostschweiz, Friedenswoche St. Gallen, Förderverein Bodensee-Friedensweg, Schweizerischer Friedensrat und weitere 30 unterstützende Organisationen.

http://ifor-mir.ch/kundgebung-gegen-den-krieg/
http://www.cabi-sg.ch/news/20-september-kundgebung-gegen-krieg-bahnhofplatz-st-gallen/?set_language=de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen