Dienstag, 9. Oktober 2012

Ausstellung von Karrikaturen von Prageeth Eknaligoda, Sri Lanka

Wir möchten auf eine Veranstaltung aufmerksam machen, welche durch eine Gruppe von Tamilen, Singhalesen und Schweizern in St.Gallen organisiert wird, die sich für die gegenseitige Akzeptanz und Friedensförderung in der Schweiz und in Sri Lanka einsetzen. Ihre erste Veranstaltung ist eine Ausstellung von Karikaturen des Journalisten Prageeth Eknaligoda aus Sri Lanka. 
 
Der in Sri Lanka für seine Karikaturen sehr bekannte singhalesische Cartoonist und Menschenrechtsaktivist Prageeth Eknaligoda gilt seit dem 24. Januar 2010 als verschwunden. Entdecken Sie an der von „International Network of Srilankan Diaspora“ (INSD), zusammengestellten Ausstellungen seine weltumspannende Gedanken! Straflosigkeit von Verbrechen und Menschenrechtsverletzungen prägen die aktuelle Situation in Sri Lanka, wie auch in anderen Ländern. Menschen, die eine kritische Haltung gegenüber Staat und Regierung vertreten, sind häufig von gewaltsamem Verschwinden, willkürlicher Inhaftierung, Folter und Mord bedroht.
Amnesty International hat für Prageeth Eknaligoda im März 2011 eine Urgent Action lanciert. Mehr Informationen zu diesem Fall gibt es auch hier
 
Die Ausstellung findet vom 10. bis 17. Oktober im Tamilischen Kulturverein statt (Unterstrasse 16, 9000 St. Gallen, Öffnungszeiten: 14-19 Uhr)

Eröffnung der Ausstellung ist am Mittwoch, 10. Oktober 19-21 Uhr
 
 
Programm:
  • Begrüssung
  • Hommage an den Cartoonisten Prageeth Eknaligoda
  • Aktuelle Situation in Sri Lanka
  • Pause
  • Weitere Info zu Sri Lanka und zu Verschwindenlassen von Menschen
  • Initiative St. Gallen: „Versöhnung und Demokratie Sri Lanka“
  • Diskussion

Prageeth Eknaligoda. © Privat
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen